Dokument Verfahrensverlauf | BFH - VI R 69/15 - erledigt.

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

BFH  - VI R 69/15 Verfahrensverlauf - Status: erledigt

Gesetze: EStG § 13a Abs 1 S 2, EStG § 4, GG Art 3 Abs 1, GG Art 20 Abs 3, AO § 162

Rechtsfrage

Darf der Inhaber eines reinen Weinbaubetriebs, der über viele Jahre mit Duldung des Finanzamts seinen Gewinn nach Durchschnittssätzen ermittelt hat, obwohl die Voraussetzungen hierfür objektiv nie vorgelegen haben, nach den Grundsätzen von Treu und Glauben auch weiterhin von dieser Gewinnermittlungsmethode Gebrauch machen, solange das Finanzamt ihn nicht durch eine Mitteilung gemäß § 13a Abs. 1 Satz 2 EStG darauf hingewiesen hat, dass die Voraussetzungen der Durchschnittssatzgewinnermittlung nicht (mehr) vorliegen?

Durchschnittssatzgewinnermittlung; Gewinnermittlungsart; Landwirtschaft; Mitteilung; Schätzung; Treu und Glauben

Fundstelle(n):
[SAAAG-34976]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen