Dokument Altverlustfeststellungen sind als Grundlagenbescheide zu berücksichtigen - Einkommensteuererklärung kann den Antrag nach § 32d Abs. 4 EStG darstellen

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

KSR Nr. 1 vom 06.01.2017 Seite 6

Altverlustfeststellungen sind als Grundlagenbescheide zu berücksichtigen

Einkommensteuererklärung kann den Antrag nach § 32d Abs. 4 EStG darstellen

Alois Th. Nacke

Der Feststellungsbescheid über Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften gem. § 23 EStG nach der bis zum 31.12.2008 geltenden Rechtslage (sog. Altverluste) ist Grundlagenbescheid gem. § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 AO bei der Verlustverrechnung im Rahmen der Einkommensteuerfestsetzung späterer Veranlagungszeiträume. Der erforderliche Antrag nach § 32d Abs. 4 EStG ist nach einer Entscheidung des BFH bereits in der Einkommensteuererklärung mit der Anlage KAP und dem dortigen Ja-Eintrag in Zeile 5 erfolgt, so dass eine spätere Bestandskraft dieser Einkommensteuerfestsetzung der Berücksichtigung des Grundlagenbescheids (Feststellung der Altverluste) nicht entgegensteht.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen