Dokument Das Verwaltungsvermögen im neuen Erbschaftsteuerrecht - Neuregelung relevant für alle Unternehmen

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-EV Nr. 1 vom Seite 9

Das Verwaltungsvermögen im neuen Erbschaftsteuerrecht

Neuregelung relevant für alle Unternehmen

Markus Betz und Inga Zillmer

Das Verwaltungsvermögen hat im neuen Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz zwei wesentliche Neuerungen erfahren. Zum einen gehört es grundsätzlich nicht mehr zum begünstigten Vermögen, zum anderen erstrecken sich die Definition, Ausnahmen, Rückausnahmen und Berechnungen im Gesetz nunmehr über sechs Absätze anstelle von bisher einem (§ 13b Abs. 3 bis 8 ErbStG). Der Umfang dieser Regelung und die komplexen Berechnungen stellen den Rechtsanwender vor eine große Herausforderung. Die Neuregelung trifft jedes Betriebsvermögen (vgl. Hannes, ZEV 2016 S. 554, 556). Das bedeutet, dass sich auch KMU und ihre Berater mit dem Thema auseinandersetzen müssen.

Kernaussagen
  • Das Verwaltungsvermögen ist in zwei Gruppen unterteilt, nämlich die Finanzmittel als besondere Art des Verwaltungsvermögens und alle anderen Arten des Verwaltungsvermögens (sonstiges Verwaltungsvermögen).

  • Die Finanzmittel gehören nach wie vor zum Verwaltungsvermögen und sind daher grundsätzlich nicht begünstigt. Der begünstigungsfähige Sockelbetrag von bislang 20 % wurde auf 15 % reduziert, Begrenzungen für die Berücksichtigung von Schulden und die Kategorie der jungen Finanzmittel wurden neu eingeführt.

I. Neue S...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden