Dokument FG Baden-Württemberg , Urteil v. 01.03.2010 - 9 K 2152/07

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg  Urteil v. - 9 K 2152/07

Gesetze: ErbStG § 13a Abs. 1 Nr. 2, EStG § 15 Abs. 1 Nr. 2, EStG § 15 Abs. 3

Keine Begünstigung der die Mitgesellschafter einer neu gegründeten Familien-GmbH & Co. KG bereichernden Einbringung von Grundvermögen nach § 13a ErbStG

Tatbestand

Streitig ist, ob die durch die Einbringung von Grundstücken erfolgte Werterhöhung der Anteile von Mitgesellschaftern durch den Freibetrag nach § 13a Erbschaft- und Schenkungsteuergesetz (ErbStG) begünstigt ist.

Fundstelle(n):
IAAAF-89187

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren