Dokument Auf elektronischem Wege erbrachte Dienstleistungen

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB direkt Nr. 52 vom 27.12.2016 Seite 1461

Auf elektronischem Wege erbrachte Dienstleistungen

Dr. Hans-Martin Grambeck

Umsatzsteuerliche Sonderregelungen für die auf elektronischem Wege erbrachten Dienstleistungen gibt es in der EU seit 2003, als die Vorschriften betreffend den Leistungsort sowie ein exemplarischer Leistungskatalog eingeführt wurden. In 2006 wurde dann eine Begriffsdefinition „nachgeschoben“. Demnach handelt es sich um „... Dienstleistungen, die über das Internet oder ein ähnliches elektronisches Netz erbracht werden, deren Erbringung aufgrund ihrer Art im Wesentlichen automatisiert und nur mit minimaler menschlicher Beteiligung erfolgt und ohne Informationstechnologie nicht möglich wäre.“ Zum 1. 1. 2015 traten die Neuregelungen betreffend den Leistungsort, die Lokalisierung des Leistungsempfängers, die Behandlung von in die Leistungserbringung involvierten Intermediären und das besondere Besteuerungsverfahren (MOSS) in Kraft. Aktuelle Fragestellungen ergeben sich in folgenden Bereichen:

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen