Kommentar zu § 11 - Veräußerungsgewinne
Jahrgang 2017
Auflage 3
ISBN der Online-Version: 978-3-482-61242-8
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-62583-1

Onlinebuch Außensteuergesetz Kommentar

Preis: € 139,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Buch enthalten:

Dokumentvorschau

Sven Fuhrmann - Außensteuergesetz Kommentar Online

§ 11 Veräußerungsgewinne

Sven Fuhrmann (Januar 2017)

(Fuhrmann)

A. Systematische Stellung, Zweck und wesentlicher Inhalt

1Durch die Vorschrift des § 11 soll eine Doppelbesteuerung von Zwischeneinkünften mit Kapitalanlagecharakter vermieden werden. Diese kann anfallen, wenn eine ausländische Obergesellschaft Anteile an einer ausländischen Objektgesellschaft veräußert. Entfällt hierbei ein Veräußerungsgewinn auf Wirtschaftsgüter, die Zwischeneinkünften mit Kapitalanlagecharakter i. S. v. § 7 Abs. 6a dienen, zählt dieser Veräußerungsgewinn grundsätzlich nach § 8 Abs. 1 Nr. 9 zu den passiven Einkünften und unterliegt im Falle der Niedrigbesteuerung i. S. d. § 8 Abs. 3 der Hinzurechnungsbesteuerung. Soweit die dem Veräußerungsgewinn zu Grunde liegenden Einkünfte im gleichen Kalender- bzw. Wirtschaftsjahr oder in den vorangegangenen sieben Kalender- bzw. Wirtschaftsjahren der Hinzurechnungsbesteuerung unterlegen haben, ist der bei der Veräußerung anfallende Hinzurechnungsbetrag unter weiteren Voraussetzungen nach § 11 zu korrigieren.

2§ 11 betrifft ausschließlich Gewinne, die auf Ebene der ausländischen Gesellschaft anfallen. Es handelt sich um eine Steuerbefreiungsvorschrift für bestimmte passive Einkünfte. Die Vorschrift muss korrespondierend...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden