Dokument Klausur aus dem Ertragsteuerrecht - Wechsel der Gewinnermittlungsart - Sachspende aus dem Betriebsvermögen - Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben - Besteuerung von Kapitalerträgen im betrieblichen und privaten Bereich - Ermittlung der Gewerbesteuer - Steuerermäßigung nach §§ 34 und 35 EStG - Entnahmen + Einlagen von Grundstücken - Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung - Private Veräußerungsgeschäfte - Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit - Familienleistungsausgleich i. V. mit Progressionsvorbehalt

Preis: € 20,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

SteuerStud Nr. 11 vom Seite 1

Klausur aus dem Ertragsteuerrecht

Wechsel der Gewinnermittlungsart - Sachspende aus dem Betriebsvermögen - Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben - Besteuerung von Kapitalerträgen im betrieblichen und privaten Bereich - Ermittlung der Gewerbesteuer - Steuerermäßigung nach §§ 34 und 35 EStG - Entnahmen + Einlagen von Grundstücken - Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung - Private Veräußerungsgeschäfte - Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit - Familienleistungsausgleich i. V. mit Progressionsvorbehalt

Manuel Edinger

Hier finden Sie die Klausur als PDF:

I. Allgemeine Bearbeitungshinweise

Die nachfolgende Klausur besteht aus zwei einzelnen Sachverhalten, die vollkommen unabhängig voneinander gelöst werden können.

Aufgrund des vorgesehenen Zeitansatzes von ca. fünf Stunden und der einzelnen Themenschwerpunkte ist diese Aufgabe insbesondere zur Klausurvorbereitung für Finanzanwärter sowie für angehende Steuerberater geeignet.

Für alle Sachverhalte ist stets die Rechtslage 2015 anzuwenden. Gehen Sie davon aus, dass alle erforderlichen Anträge gestellt sind und alle notwendigen Nachweise erbracht wurden. Sämtliche Beteiligten wünschen – vorbehaltlich anderslautender Ausführungen – jeweils das für sie günstigste steuerliche Ergebnis und eine möglichst einfache Einkunftsermittlung.

Begründen Sie Ihre Entscheidungen unter genauer Angabe der einschlägigen gesetzlichen Vorschriften und führen Sie auch notwendige Fundstellen aus den jeweiligen Steuerrichtlinien auf. Errechnete Beträge sind vorbehaltlich eindeutiger Bestimmungen kaufmännisch auf die zweite Nachkommastelle zu runden.S. 2

II. Sachverhalte

I. Sachverhalt 1

Der 50-jährige, konfessionslose Metzgermei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden