Dokument Die Genüsse des Genussrechts

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 20 vom 28.10.2016 Seite 761

Die Genüsse des Genussrechts

WP/StB Prof. Dr. Wolf-Dieter Hoffmann, Freiburg

I. Grundlagen der Genussrechtsbilanzierung in der Handelsbilanz

1. Die gestalterischen Vorgaben

Die Bilanzierung von und die Gewinnermittlung mit Genussrechten ist im fachliterarischen Spektrum in den vergangenen Jahren eher in einen Dornröschenschlaf verfallen, wenn man die Randerscheinung des debt-mezzanine-swap außer Betracht lässt. Jüngst ist Bewegung in die Szene durch die abgestimmte Verfügung der OFD NRW vom gekommen . Diese Verfügung betrifft die steuerliche Gewinnermittlung bei Genussrechten und führt wie üblich zur Aufregung in der steuerlichen Gestaltungsszene. An die Auffassung der Finanzverwaltung ablehnenden Stellungnahmen wird es nicht fehlen. Andererseits sollte die Gelegenheit zu einer grundlegenderen Sicht der Genussrechtsbilanzierung genutzt werden.

Dreh- und Angelpunkt der ganzen Veranstaltung ist der mögliche und oft gewünschte Ausweis von Genussrechtskapital im Eigenkapital. Der Gesetzgeber konnte sich zu einer entsprechenden Lösung nicht durchringen – wohl auch deshalb, weil sonst die gesamte Gliederungssystematik der Handelsbilanz über den Haufen geworfen worden wäre. Also musste hilfsweise e...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen