Dokument Integrierte Versorgung bei ärztlichen Gemeinschaftspraxen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB 19/2016 S. 754

Integrierte Versorgung bei ärztlichen Gemeinschaftspraxen

Die OFD Frankfurt/M. hat zur Anwendung der Abfärberegelung bei der integrierten Versorgung in Gemeinschaftspraxen Stellung genommen ( NWB EAAAF-81388).

Hintergrund: Nach §§ 140a ff. SGB V werden bei integrierter Versorgung zwischen dem Arzt und der Krankenkasse Verträge abgeschlossen, nach denen die Krankenkasse dem Arzt für die Behandlung der Patienten Fallpauschalen zahlt, die sowohl die medizinische Betreuung als auch die Abgabe von Arzneien und Hilfsmitteln abdeckt. Diese Pauschalen umfassen damit Vergütungen sowohl für freiberufliche als auch für gewerbliche Tätigkeiten.

Hierzu führt die OFD u. a. weiter aus:

  • Werden Fallpauschalen mit Gemeinschaftspraxen vereinbart, kommt es aufgrund des gewerblichen Anteils (Abgab...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren