Dokument Steuerliche Folgen einer Abwärtsverschmelzung mit ausländischen Anteilseignern

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 40 vom 04.10.2016 Seite 2992

Steuerliche Folgen einer Abwärtsverschmelzung mit ausländischen Anteilseignern

Von Prof. Dr. Lars Micker und Benno L'habitant, Nordkirchen/Berlin

Nach dem FG Düsseldorf (Urteil vom 22. 4. 2016 - 6 K 1947/14 K, G MAAAF-75225; Revision beim BFH anhängig unter dem Az. I R 31/16) hat nun auch das FG Rheinland-Pfalz ein Urteil vom 12. 4. 2016 (1 K 1001/14 JAAAF-78823, Revision beim BFH anhängig unter dem Az. I R 35/16) zu den steuerlichen Folgen einer Abwärtsverschmelzung mit ausländischen Anteilseignern veröffentlicht. Die Entscheidung befasst sich insbesondere mit der Auslegung von § 11 Abs. 1 und Abs. 2 Satz 1 Nr. 2, Abs. 2 Satz 2 UmwStG und der damit verbundenen Frage der Bewertung der Anteile an der Tochtergesellschaft (Klägerin) in der Schlussbilanz der Muttergesellschaft.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen