Dokument Nutzungsvorteile einer Immobilie keine Vermögensgegenstände; keine AfaA auf den Grund und Boden bei schlechter Vermietbarkeit eines Gebäudes

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 10.05.2016 IX R 33/14, StuB 18/2016 S. 709

Nutzungsvorteile einer Immobilie keine Vermögensgegenstände; keine AfaA auf den Grund und Boden bei schlechter Vermietbarkeit eines Gebäudes

(1) Die schlechte Vermietbarkeit einer Immobilie berechtigt nicht zur Inanspruchnahme von Absetzungen für außergewöhnliche technische und wirtschaftliche Abnutzungen (AfaA) auf den Grund und Boden. (2) Zu erwartende Nutzungsvorteile einer Immobilie sind keine Vermögensgegenstände (Bezug: § 7 Abs. 1 Satz 7, § 9 Abs. 1 Satz 1, Satz 3 Nr. 7 EStG 2009; § 255 Abs. 1 Satz 1, 2 HGB).

Praxishinweise

(1) Zu den Werbungskosten i. S. des § 9 Abs. 1 Satz 1 EStG gehören nach § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 7 EStG i. V. mit § 7 Abs. 1 Satz 7 EStG auch AfaA. Diese setzen entweder eine Substanzeinbuße eines bestehenden Wirtschaftsguts ( technische Abnutzung) oder eine Einschränkung seiner Nutzungsmöglichkeit ( wirtschaftliche Abnutzung) voraus. Die außergewöhnliche „Abnutzung“ geschieht durch Einwirken auf das Wirtschaftsgut im Zusammenhang mit seiner steuerbaren Nutzung. Nach d...BStBl 2009 II S. 301BStBl 1981 II S. 161

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren