Dokument Körperschaftsteuer | Vereinbarung einer Gewinntantieme mit Gesellschafter-Geschäftsführer (§ 8 Abs. 3 KStG)

Dokumentvorschau

BFH 27.02.2003 I R 46/01, NWB 37/2003 S. 279

Körperschaftsteuer | Vereinbarung einer Gewinntantieme mit Gesellschafter-Geschäftsführer (§ 8 Abs. 3 KStG)

Das ist in folgenden Leitsätzen zusammengefasst: (1) Verspricht eine KapGes ihrem Gesellschafter-Geschäftsführer eine Gewinntantieme, so führt dies zu einer vGA, soweit die Gesamtausstattung des Gesellschafter-Geschäftsführers unter Berücksichtigung der Tantiemeleistungen unangemessen hoch ist. (2) Die Angemessenheit der Gesamtausstattung eines Gesellschafter-Geschäftsführers muss grds. anhand derjenigen Umstände und Erwägungen beurteilt werden, die im Zeitpunkt der Gehaltsvereinbarung vorgelegen haben und angestellt worden sind. (3) Die Höhe der angemessenen Bezüge ist im Einzelfall durch Schätzung zu ermitteln. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der Bereich des Angemessenen sich auf eine Bandbreite von Beträgen erstrecken kann. ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen