GrEStG Kommentar - Übergang auf eine Gesamthand
Jahrgang 2016
Auflage 11
ISBN der Online-Version: 978-3-482-55004-1
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-66721-3

Onlinebuch Grunderwerbsteuergesetz Kommentar

Preis: € 109,00 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Hofmann, Hofmann - Grunderwerbsteuergesetz Kommentar Online

§ 5 Übergang auf eine Gesamthand

(September 2016)

Literatur: Dörfelt, Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts als Instrument zur Erleichterung des Grundstücksverkehrs, DB 1979, 1153; Gehlen, Zur Frage des Gestaltungsmissbrauchs bei der Einbringung eines Grundstücks in eine neu gegründete Personengesellschaft mit anschließender Weiterveräußerung des Gesellschaftsanteils an einen Dritten, DB 1979, 1199; Jakob, Gesellschafterwechsel und Gestaltungsmissbrauch im Grunderwerbsteuerrecht, DB 1984, 1424; Schmitz, Die Grunderwerbsteuer bei der Grundstückseinbringung in eine Gesamthand, DVR 1984, 134; Meilicke, Richterliche Grunderwerbsteuertatbestände und Gesamthand, StVj 1989, 182; Rossmanith, Grunderwerbsteuer bei Zusammentreffen von Grundstückseinbringung und Gesellschaftertausch, DStR 1989, 417; Siepmann, Die Grunderwerbsteuerbefreiung gemäß § 5 Abs. 2 GrEStG bei der Grundstückseinbringung in eine Gesamthand und die Grenzen, „Missbräuche” zu verhindern, UVR 1991, 105; Viskorf, Die Gesamthandsgemeinschaft als grunderwerbsteuerrechtlich vorteilhaftes Instrument der Mobilisierung von Grundstücken, DStR 1994, 1; Kroschewski, Grunderwerbsteuer bei der GmbH & Co. KG, GmbHR 2003, 757; Behrens, Anwendung von § 5 Abs. 3 GrEStG trotz Fehlens einer objektiven Vermeidungsmöglichkeit?, DStR 2...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen