Dokument Hessisches Finanzgericht , Urteil v. 13.04.2016 - 7 K 872/13

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Hessisches Finanzgericht  Urteil v. - 7 K 872/13

Gesetze: EStG § 37b, EStG § 37a, EStG § 3 Nr. 51, EStG § 3 Nr. 38, EStG § 19 Abs. 1 S. 1 Nr. 1

Zur Steuerpflicht von Prämien im Rahmen eines Bonusprogramms für Fotofachverkäufer

Leitsatz

  1. Die Gewährung von Vorteilen aus dem Bonusprogramm an Fachverkäufer stellt Arbeitslohn von dritter Stelle dar, der im Zeitpunkt der Einlösung der Bonuspunkte beim Betriebsinhaber der Lohnversteuerung unterliegt.

  2. Die Steuerbefreiung für den Zufluss von Trinkgelder nach § 3 Nr. 51 EStG greift ebenso wenig ein wie die der Steuerfreibetrag nach § 3 Nr. 38 EStG.

  3. Ein Antrag auf Pauschalierung nach § 37b EStG kann nicht widerrufen werden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
ZAAAF-81556

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden