Dokument Die neue Fondsbesteuerung im Zuge der Investmentsteuerreform - Vereinfachung und europarechtskonforme Ausgestaltung der Investmentbesteuerung

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 37 vom 12.09.2016 Seite 2789

Die neue Fondsbesteuerung im Zuge der Investmentsteuerreform

Vereinfachung und europarechtskonforme Ausgestaltung der Investmentbesteuerung

Thomas Böcker

[i]Böcker, NWB 7/2016 S. 496 ; ders., NWB 10/2016 S. 691Nach dem Bundestag hat am nun auch der Bundesrat die Investmentsteuerreform verabschiedet. Das Investmentsteuerreformgesetz vom (BGBl 2016 I S. 1730) tritt zum in Kraft. Durch die Reform wird die Besteuerung von in- und ausländischen Fonds grundlegend geändert. [i]Elser/Thiede, NWB 9/2016 S. 299Der Gesetzgeber führt ein intransparentes Steuersystem für Investmentvermögen ein. Durch das intransparente Steuersystem soll die Investmentbesteuerung vereinfacht und europarechtskonform ausgestaltet werden.

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in .

I. Die Investmentsteuerreform im Überblick

1. Neues transparentes Besteuerungssystem

[i]Neues Besteuerungssystem für FondsDas Investmentsteuergesetz sieht zukünftig zwei Besteuerungssysteme vor – ein intransparentes und ein transparentes: Grundsätzlich werden Investmentfonds intransparent besteuert. Das bedeutet, dass für bestimmte inländische Einkünfte das Investmentvermögen selbst körperschaftsteuerpflichtig ist. Zum Ausgleich werden die Einkünfte auf der Anlegerebene teilweise von der Besteuerung freigestellt.

Zusätzlich zu dem intransparenten Besteuerungssystem ist ein transparentes Besteuerungsregime vorge...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen