Dokument Leasingbilanzierung nach IFRS 16 - Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

PiR Nr. 9 vom 09.09.2016 Seite 235

Leasingbilanzierung nach IFRS 16

Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung

Prof. Dr. Tami Dinh, Prof. Dr. Christian Fink, Prof. Dr. Wolfgang Schultze und Dr. Bettina Schabert

Im Januar 2016 wurde der vom IASB überarbeitete neue Standard IFRS 16 zur Leasingbilanzierung veröffentlicht. Damit schließt der Standardsetter die über zehnjährige kontroverse Diskussion zur Weiterentwicklung der Leasingbilanzierung ab. Zentrales Ziel der Überarbeitung war es, die außerbilanzielle Erfassung von Leasingverhältnissen beim Leasingnehmer einzudämmen. Allerdings entstanden aufgrund der regen Diskussionen letztendlich diverse Ausnahmen und Sonderregelungen. Zudem bleiben die Regeln des IAS 17 für die Bilanzierung beim Leasinggeber im neuen Standard weitgehend erhalten. Der vorliegende Beitrag fasst die wesentlichen neuen Bilanzierungsregeln für Leasinggeschäfte unter IFRS 16 zusammen und zeigt die Änderungen in der Bilanzierung und Bewertung für Leasingnehmer auf. Darauf aufbauend werden die Auswirkungen der neuen Regelungen auf die Bestandteile der Finanzberichterstattung beim Leasingnehmer analysiert sowie die Notwendigkeit der Anpassung der Prozesse und Systeme diskutiert. Zudem werden die Neuerungen einer kritischen Würdigung unterzogen.

Kirsch, Leasing (IFRS), infoCenter NWB TAAAC-45538

Kernaussagen
  • Nach einer Überarbeitungszeit von fast zehn ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren