Dokument § 7g EStG – Nachträglicher Investitionsabzug zum Ausgleich von Gewinnerhöhungen zulässig

Preis: € 2,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 35 vom 29.08.2016 Seite 2624

§ 7g EStG – Nachträglicher Investitionsabzug zum Ausgleich von Gewinnerhöhungen zulässig

Dr. Jens Reddig

Der BFH hat Klarheit geschaffen: Entgegen der BMF-Auffassung kann ein Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG i. d. F. des UntStRefG 2008 auch dann nachträglich beansprucht werden, wenn dies der Kompensation von Gewinnerhöhungen nach einer Betriebsprüfung dient. Das (ungeschriebene) Merkmal eines Finanzierungszusammenhangs zwischen Steuerabzug und Investition scheint somit überholt zu sein (BFH, Urteil vom 23. 3. 2016 - IV R 9/14 UAAAF-79664 sowie vom 28. 4. 2016 - I R 31/15 KAAAF-79663).

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen