Dokument Haftung des Insolvenzverwalters für Pflichtverletzungen eines von ihm beauftragten Rechtsanwalts

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB 16/2016 S. 640

Haftung des Insolvenzverwalters für Pflichtverletzungen eines von ihm beauftragten Rechtsanwalts

Der Insolvenzverwalter hat gem. NWB PAAAF-70341 gegenüber den Insolvenzgläubigern das Verschulden eines Rechtsanwalts, den er mit der Durchsetzung einer zur Masse gehörenden Forderung beauftragt hat, in gleichem Umfang zu vertreten wie eigenes Verschulden.

Praxishinweise

Die Entscheidung verdient Zustimmung. Zwischen dem Insolvenzverwalter und den Beteiligten des Insolvenzverfahrens, denen gegenüber ihm die Insolvenzordnung insolvenzspezifische Pflichten auferlegt, besteht eine gesetzliche Sonderverbindung i. S. von § 278 BGB. Unter der Geltung der Konkursordnung hat der BGH § 278 BGB angewandt, wenn der Verwalter sich zur Erfüllung seiner Pflichten anderer Personen bediente (vgl. , WM 1961 S. 511, 512). Nichts anderes gil...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren