Dokument Arbeitsrecht | Finanzielle Vergütung für nicht genommenen Urlaub

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

EuGH 20.07.2016 C-341/15, NWB 33/2016 S. 2485

Arbeitsrecht | Finanzielle Vergütung für nicht genommenen Urlaub

Ein Arbeitnehmer, der von sich aus sein Arbeitsverhältnis beendet hat, hat Anspruch auf eine finanzielle Vergütung, wenn er seinen bezahlten Jahresurlaub ganz oder teilweise nicht (krankheitsbedingt) verbrauchen konnte.

Anmerkung:

Im Streitfall wurde der Kläger – ein Beamter der Stadt Wien – auf seinen Antrag hin mit Wirkung zum 1. 7. 2012 in den Ruhestand versetzt. Vom 15. 11. 2010 bis zum 30. 6. 2012 erschien er nicht zum Dienst, vom 15. 11. bis zum 31. 12. 2010 befand sich der Kläger im Krankenstand. Ab dem 1. 1. 2011 war er aufgrund einer Vereinbarung mit seinem Arbeitgeber verpflichtet, nicht zum Dienst zu erscheinen, wobei ihm sein Entgelt fortgezahlt wurde. Nach Beginn seines Ruhestands verlangte er Urlaubsabgeltung für nicht genommenen Jahresurlaub: Kurz vor dem Eintritt in den Ruhes...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden