Dokument Lohnsteuer | Gewährung eines Rabattfreibetrags bei verbilligtem Strombezug durch Arbeitnehmer des Stromnetzbetreibers

Dokumentvorschau

FG München 30.05.2016 7 K 532/15, NWB 31/2016 S. 2324

Lohnsteuer | Gewährung eines Rabattfreibetrags bei verbilligtem Strombezug durch Arbeitnehmer des Stromnetzbetreibers

Bezieht nach einer Umstrukturierung im Stromkonzern der Arbeitnehmer den ihm arbeitsvertraglich zustehenden verbilligten Strom nicht mehr von seinem Arbeitgeber, sondern von einer Vertriebsgesellschaft, während der Arbeitgeber als reiner Stromnetzbetreiber tätig ist, hat der Arbeitnehmer bei der Versteuerung des geldwerten Vorteils nach dem dennoch Anspruch auf den Rabattfreibetrag nach § 8 Abs. 3 Satz 2 EStG, weil der Arbeitgeber als Stromnetzbetreiber bei wertender Betrachtung als Hersteller der vom Arbeitnehmer bezogenen Ware Strom anzusehen ist (Anschluss an das NWB EAAAE-61186).

Anmerkung:

Nach der [i]Zur Anwendung des Rabattfreibetrags nach Betriebsübergang vgl. Lucas/Janssen-Heid/ Hilbert, NWB 41/2014 S. 3108Rechtsprechung des BFH, der sich der 7. Senat des FG München anschließt, stellt der Arbeitgeber die Ware i. S. des...BStBl 2010 II S. 204

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen