Dokument Track 02-03 | Entfernungspauschale: Erfreuliche Billigkeitsregelung zum Umfang der Abgeltungswirkung

Dokumentvorschau

Steuern mobil Nr. 8 vom 01.08.2016

Track 02-03 | Entfernungspauschale: Erfreuliche Billigkeitsregelung zum Umfang der Abgeltungswirkung

Der BFH hatte 2014 entschieden, dass die Abgeltungswirkung der Entfernungspauschale auch die Kosten einer Falschbetankung umfasst. Das Urteil ist übertragbar auf alle außergewöhnlichen Aufwendungen und damit auch auf Reparaturkosten nach einem Unfall zwischen der Wohnung und der ersten Tätigkeitsstätte. Erfreulicherweise akzeptiert die Finanzverwaltung aber aus Billigkeitsgründen weiterhin in diesen Fällen einen Abzug als allgemeine Werbungskosten.

Track 02 | Laut BFH kein zusätzlicher Abzug außergewöhnlicher Kosten

Was den Umfang der Abgeltungswirkung bei der Entfernungspauschale angeht, gibt es Neues zu berichten. Zwar gibt es hierzu keine offizielle Stellungnahme der Finanzverwaltung, die Bundesregierung hat aber in einer Antwort auf die Frage eines Bundestagsabgeordneten eine für die Steuerzahler erfreuliche Sichtweise vertreten. Aber: der Reihe nach. Erläutern Sie unseren Hörern doch bitte den Hintergrund.

Für Wege zwischen der Wohnung und der ersten Tätigkeitsstätte können pro aufgesuchtem Arbeitstag 0,30 € für jeden Entfernungskilometer angesetzt werden. Diese Pauschale ist unabhängig von dem benutzten Verkehrsmittel. Es ist eine Deckelung auf 4.500

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen