NWB Nr. 29 vom Seite 2156

Mustereinsprüche in der NWB Datenbank

Anhängige Musterverfahren zu kennen, ist nicht nur für die Beratung Ihrer Mandanten wichtig, sondern auch aus haftungsrechtlicher Sicht von großer Bedeutung. Recherchieren Sie in der NWB Datenbank, um zu ermitteln, ob ein Einspruch in Ihrem Fall sinnvoll ist.

[i]Schnell und einfach passende Mustereinsprüche findenUm einen passenden Mustereinspruch zu finden, geben Sie ein oder mehrere aussagekräftige Schlagworte in das Suchfeld auf der Startseite Ihrer NWB Datenbank ein. In der Kategorie „Arbeitshilfen“ finden Sie jetzt die passenden Mustereinsprüche zu Ihrer Anfrage.

[i]Aktuelle Mustereinsprüche im Word-FormatÜber 700 aktuelle Mustereinsprüche: In der NWB Datenbank finden Sie zu fast allen beim BFH, EuGH und BVerfG laufenden Steuerverfahren auf den konkreten Fall zugeschnittene, rechtssicher formulierte und sofort einsetzbare Mustereinsprüche im Word-Format. Einfach Mandantendaten ergänzen – fertig. Der Bestand der Mustereinsprüche in der NWB Datenbank entwickelt sich mit der aktuellen Rechtsprechung – neue Muster kommen zu aktuellen Verfahren hinzu. Bei erledigten Verfahren werden die Mustereinsprüche als „erledigt“ markiert.

Aktuelle Mustereinsprüche

Sanierungsklausel § 8 Abs. 4 Satz 3 KStG: [i]Mustereinspruch NWB TAAAF-76880 Ist in Fällen, in denen die Übertragung von mehr als der Hälfte der Anteile an einer Kapitalgesellschaft durch mehrere Übertragungsakte verwirklicht wird, Voraussetzung für ein Eingreifen des § 8 Abs. 4 Satz 2 KStG 2002 i. d. F. bis zur Änderung durch das UntStRefG 2008 (KStG 2002 a. F.) das Vorliegen eines sachlichen Zusammenhangs zwischen den einzelnen Übertragungsakten? Ist der Begriff der „Sanierung“ in § 8 Abs. 4 Satz 3 KStG 2002 a. F. ebenso zu verstehen wie in § 3 Nr. 66 EStG (zuletzt i. d. F. der Bekanntmachung vom ) und kann im Rahmen des § 8 Abs. 4 Satz 3 KStG 2002 a. F. auch bereits eine drohende Sanierungsbedürftigkeit zur Anwendung der Sanierungsklausel führen? S. 2157

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig (Az. beim BFH: I R 13/16). Einen passenden Mustereinspruch zu diesem Verfahren können Sie unter der NWB DokID NWB TAAAF-76880 aufrufen.

Abzinsung von Darlehensverbindlichkeiten: [i]Mustereinspruch NWB XAAAF-76883 Welche Bedeutung kommt einer vor dem Bilanzstichtag getroffenen Verzinsungsabrede, nach der eine Verzinsung erst ab einem Zeitpunkt nach dem Bilanzstichtag einsetzt, im Rahmen der Abzinsungsregelung des § 6 Abs. 1 Nr. 3 EStG zu?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig (Az. beim BFH: I R 23/16). Einen passenden Mustereinspruch zu diesem Verfahren können Sie unter der NWB DokID NWB XAAAF-76883 aufrufen.

[i]Mustereinspruch NWB WAAAF-76879 Rückwirkende Einbringung eines Einzelunternehmens mit negativem Buchwert in eine Kapitalgesellschaft: Sind bei einer rückwirkenden Einbringung eines Einzelunternehmens mit einem negativen Buchwert in eine Kapitalgesellschaft gem. § 20 Abs. 1 Satz 1 i. V. mit Abs. 8 UmwStG i. d. F. der Bekanntmachung der Neufassung vom im Rückwirkungszeitraum im Einzelunternehmen getätigte Entnahmen und Einlagen für den Wertansatz des eingebrachten Betriebsvermögens zu berücksichtigen?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig (Az. beim BFH: I R 12/16). Einen passenden Mustereinspruch zu diesem Verfahren können Sie unter der NWB DokID NWB WAAAF-76879 aufrufen.

[i]Mustereinspruch NWB DAAAF-76881 Verzicht auf Darlehenszinsen gegenüber einer ausländischen Tochter- bzw. Schwestergesellschaft: Führt der Verzicht auf Darlehenszinsen gegenüber einer ausländischen Tochter- bzw. Schwestergesellschaft zu einer verdeckten Einlage bzw. zu einer Hinzurechnung nach § 1 AStG? Ist bei einer Hinzurechnung nach § 1 AStG der Gewerbeertrag der Klägerin entsprechend § 9 Nr. 3 Satz 1 GewStG zu kürzen?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig (Az. beim BFH: I R 14/16). Einen passenden Mustereinspruch zu diesem Verfahren können Sie unter der NWB DokID NWB DAAAF-76881 aufrufen.

[i]Mustereinspruch NWB HAAAF-76884 Zugehörigkeit eines Miteigentumsanteils an einem der Betriebs-GmbH vermieteten Grundstück zum Betriebsvermögen des Besitzeinzelunternehmens: Gehörte der Miteigentumsanteil an einem der Betriebs-GmbH vermieteten Grundstück zum Betriebsvermögen des Besitzeinzelunternehmens und war er zugleich eine wesentliche Betriebsgrundlage, so dass die Einbringung des Besitzeinzelunternehmens in die Betriebs-GmbH gem. § 20 UmwStG zu Buchwerten nur bei Mitübertragung dieses Miteigentumsanteils möglich war?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig (Az. beim BFH: I R 7/16). Einen passenden Mustereinspruch zu diesem Verfahren können Sie unter der NWB DokID NWB HAAAF-76884 aufrufen.

[i]Mustereinspruch NWB RAAAF-76885 Rückgängigmachung eines Erwerbsvorgangs bei anschließendem Anteilsverkauf: Erfüllt ein rückgängig gemachter Grundstückskaufvertrag die Voraussetzungen des § 16 Abs. 1 Nr. 1 GrEStG, wenn er zivilrechtlich aufgehoben wird und in derselben Urkunde die Anteile an der grundstücksveräußernden Kapitalgesellschaft zu 94 % an die Muttergesellschaft der Erwerberin veräußert werden?

Beim BFH ist ein Verfahren wegen dieser Rechtsfrage anhängig (Az. beim BFH: II R 10/16). Einen passenden Mustereinspruch zu diesem Verfahren können Sie unter der NWB DokID NWB RAAAF-76885 aufrufen.

Fundstelle(n):
NWB 2015 Seite 2156 - 2157
NWB SAAAF-77686

;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden