Dokument FG Baden-Württemberg, Urteil v. 25.04.2016 - 9 K 1501/15

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Baden-Württemberg Urteil v. - 9 K 1501/15 EFG 2016 S. 1076 Nr. 13

Gesetze: EStG § 6 Abs. 1 Nr. 4 S. 1 EStG § 6 Abs. 1 Nr. 4 S. 3

Keine Geringfügigkeitsgrenze bei der Besteuerung der Privatnutzung von Geschäftsfahrzeugen

Leitsatz

1. Privatfahrten mit einem dem Betriebsvermögen zugeordneten Pkw sind auch dann als Entnahme zu versteuern, wenn sich der Anteil der Privatnutzung auf lediglich 5,07 % der Gesamtnutzung beläuft.

2. Bei der Einkommensbesteuerung von Privatfahrten mit dem dem Betriebsvermögen zugeordneten Pkw besteht keine Geringfügigkeitsgrenze.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
BBK-Kurznachricht Nr. 16/2016 S. 771
DStZ 2016 S. 598 Nr. 16
EFG 2016 S. 1076 Nr. 13
QAAAF-76359

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden