Dokument Fußball, Steuern und Bilanzen - Steuerfragen bei Amateuren und Profis im Überblick

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 26 vom Beilage 2/2016 Seite 18

Fußball, Steuern und Bilanzen

Steuerfragen bei Amateuren und Profis im Überblick

Beate Trinks und Matthias Trinks

Während der EM in Frankreich regiert wieder einmal König Fußball. Kaum ein Land in der Welt ist flächendeckend so fußballbegeistert wie die Bundesrepublik. Da vermutlich auch nirgendwo sonst derart viel Steuerrecht produziert wird wie hierzulande, liegt eine Betrachtung der Schnittmenge von Fußball und Steuern auf der Hand.

I. Wirtschaftliche Bedeutung

[i]Fußball als WirtschaftsfaktorDie herausragende gesellschaftliche und darauf aufbauend auch wirtschaftliche Bedeutung des Fußballs in Deutschland lässt sich kaum in Zahlen fassen. Knapp jeder fünfte Deutsche soll zumindest gelegentlich gegen den Ball treten. Mit rund sieben Millionen Mitgliedern – davon über eine Million weiblichen Geschlechts – gilt der Deutsche Fußball-Bund als größter Sportverband der Welt. Auch für den passiven Fußballkonsum existiert große Begeisterung: für die Übertragungsrechte an der laufenden EM zahlte der öffentliche Rundfunk hierzulande weit über 100 Mio. €. Fußball lässt sich insgesamt gut zu Geld machen. So erwirtschaftete etwa allein die Bundesliga in der Saison 2013/2014 mit ihren gut 11.500 direkt Beschäftigten einen Umsatz von über 2 Mrd. € – Tendenz steigend. Davon profitieren vor allem die Kicke...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden