Dokument Niedersächsisches Finanzgericht v. 23.02.2016 - 8 K 272/14

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht   v. - 8 K 272/14

Gesetze: EStG § 15b, EStG § 4 Abs. 1, EStG § 32b

Fremdwährungsdarlehen - Gewinn wird bei Währungsgewinnen

Leitsatz

  1. Zum Zeitpunkt der Gewinnrealisierung gemäß § 5 Abs. 1 Satz 1 EStG.

  2. Entwickelt sich ein Kurs bei Fremdwährungsverbindlichkeiten für Stpfl. günstig, gilt handelsrechtlich wie steuerrechtlich die Beschränkung des Wertansatzes auf die historischen AK der Verbindlichkeiten.

  3. Bei Umschuldung und Novation erlöschen die alten Verbindlichkeiten und es entsteht eine neue Verbindlichkeit.

  4. Wegen des Nominalwertprinzips gemäß § 244 HGB führt die Novation von Euro-Darlehen nicht zur Gewinnauswirkung.

  5. Bei Fremdwährungsdarlehen kann eine Novation zu einer Gewinnrealisierung führen, wenn wirtschaftlich das frühere und das neue Schuldverhältnis nicht identisch sind. Das gilt insbesondere dann, wenn ein Fremdwährungsdarlehen durch ein Euro-Darlehen ersetzt wird.

Fundstelle(n):
[BAAAF-72881]

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen