Dokument Niedersächsisches Finanzgericht , Urteil v. 06.10.2015 - 16 K 10021/14

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Niedersächsisches Finanzgericht  Urteil v. - 16 K 10021/14

Gesetze: EStG § 15 Abs. 2

Keine gewerblichen Einkünfte durch Vermietung von Verwaltungsgebäuden auf Erbbaurechtsgrundstücken

Leitsatz

  1. Zum Begriff des Gewerbebetriebs nach § 15 Abs. 2 Satz 2 EStG.

  2. Zu der Frage, wann die Grenze von der privaten Vermögensverwaltung zum Gewerbebetrieb überschritten wird.

  3. Die Vermietung von zwei errichteten Verwaltungsgebäuden (Rathauserweiterung und Bau Straßenverkehrsamt) für jeweils 20 Jahre auf Erbbaurechtsgrundstücken führt jedenfalls dann nicht zu gewerblichen Einkünften, wenn die Erbbaurechte für denselben Zeitraum bestehen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
ZAAAF-72860

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden