Dokument Umsatzsteuer | Vorsteuerabzug aus der Rechnung des Nachlassinsolvenzverwalters

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 21.10.2015 XI R 28/14, StuB 8/2016 S. 320

Umsatzsteuer | Vorsteuerabzug aus der Rechnung des Nachlassinsolvenzverwalters

Dient ein Insolvenzverfahren über einen Nachlass sowohl der Befriedigung von Verbindlichkeiten des vormals als Unternehmer zum Vorsteuerabzug berechtigten Erblassers wie auch der Befriedigung von dessen Privatverbindlichkeiten, ist der Gesamtrechtsnachfolger aus den Leistungen des Insolvenzverwalters grundsätzlich im Verhältnis der unternehmerischen zu den privaten Verbindlichkeiten, die im Nachlassinsolvenzverfahren jeweils als Insolvenzforderungen geltend gemacht werden, zum anteiligen Vorsteuerabzug berechtigt (Bezug: § 2 Abs. 1 Satz 1, § 15 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, Abs. 4 UStG; § 1 Satz 1, §§ 315 ff. InsO; Art. 2 Abs. 1 Buchst. a und c, Art. 9, Art. 168 Buchst. a MwStSystRL).

Praxishinweise

Dient ein Insolvenzverfahren sowohl der Befriedigung von Verbindlichkeiten des – zum Vorsteuerabzug berechtigten – E...BStBl 2015 II S. 679

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren