Dokument Finanzgericht Nürnberg, Urteil v. 27.01.2016 - 3 K 661/14

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

Finanzgericht Nürnberg Urteil v. - 3 K 661/14

Gesetze: EStG § 8 Abs. 2, EStG § 6 Abs. 1 Nr. 4, AO § 90 Abs. 2

Nutzungswertbesteuerung für Privatnutzung eines Fahrzeugs

Leitsatz

(1) Die Nutzungswertbesteuerung für ein Fahrzeug kann nicht durch Zahlung eines Nutzungsentgelts vermieden werden, selbst wenn sich dieses an Durchschnittssätzen orientiert.

(2) Vom Arbeitnehmer vereinbarungsgemäß gezahlte Nutzungsvergütungen sind ggf. von den nach § 8 Abs. 2 Satz 2 i.V.m. § 6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 EStG und § 8 Abs. 2 Satz 3 EStG ermittelten Werten in Abzug zu bringen.

Fundstelle(n):
UAAAF-70870

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden