Dokument Finanzgericht Düsseldorf , Urteil v. 18.12.2015 - 4 K 3636/14 Erb

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

Finanzgericht Düsseldorf  Urteil v. - 4 K 3636/14 Erb

Gesetze: ErbStG § 2 Abs. 1 Nr. 1, ErbStG § 2 Abs. 1 Nr. 3 Satz 1, ErbStG § 3 Abs. 1 Nr. 1, ErbStG § 10 Abs. 1 Satz 1, ErbStG § 16 Abs. 1 Nr. 1

Gleichbehandlung gebietsansässiger und gebietsfremder Steuerpflichtiger

Leitsatz

Der nach der Rechtsprechung des , Rs. Welte, ABl EU 2013, Nr C 367, 11) in gleicher Höhe wie in den Fällen der unbeschränkten Steuerpflicht (§ 16 Abs. 1 Nr. 1 ErbStG) zu gewährende Freibetrag auf den steuerbaren Erwerb inländischen Vermögens von Todes wegen zwischen gebietsfremden (hier: in der Schweiz ansässigen) Personen darf nicht um den Anteil des nicht von der beschränkten Steuerpflicht erfassten Auslandsvermögens am Gesamtnachlass gekürzt werden.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
HAAAF-67439

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen