Dokument FG Münster, Urteil v. 04.11.2015 - 9 K 3478/13 F

Preis: € 5,00 Nutzungsdauer: 30 Tage
Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 9 K 3478/13 F EFG 2016 S. 412 Nr. 5

Gesetze: GewStG § 10a Satz 10, AO § 163, BGB § 2050, KStG § 8c

Verluste

Wegfall der Verlustvorträge im Sinne von § 8c KStG bei Anteilsübertragung im Wege vorweggenommener Erbfolge

Leitsatz

1) Unter § 8c KStG fallen alle rechtsgeschäftlichen entgeltlichen oder unentgeltlichen Übertragungen, damit auch Anteilsübergänge im Wege der vorweggenommenen Erbfolge.

2) Tz. 4 des (BStBl. I 2008, 736) ist keine Grundlage für einen Anspruch auf Billigkeitserlass nach § 163 AO bei Übertragungen im Wege vorweggenommener Erbfolge, die nicht zu einer vom Zuwendenden angeordneten bzw. gesetzlich festgelegten Anrechnungspflicht auf die spätere Erbschaft (§ 2050 BGB) führen.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:



Fundstelle(n):
BB 2016 S. 995 Nr. 17
DStR 2016 S. 8 Nr. 15
DStRE 2016 S. 480 Nr. 8
EFG 2016 S. 412 Nr. 5
ErbBstg 2016 S. 126 Nr. 5
GStB 2016 S. 201 Nr. 6
KÖSDI 2016 S. 19753 Nr. 4
NWB-EV 2016 S. 84 Nr. 3
Ubg 2016 S. 297 Nr. 5
TAAAF-49599

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden