Dokument Umsatzsteuer | Organschaft und Eingliederungsvoraussetzungen

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 02.12.2015 V R 15/14, NWB 6/2016 S. 395

Umsatzsteuer | Organschaft und Eingliederungsvoraussetzungen

Das lässt sich wie folgt zusammenfassen: (1) Eine juristische Person ist i. S. von § 2 Abs. 2 Nr. 2 UStG finanziell eingegliedert, wenn der Organträger über eine eigene Mehrheitsbeteiligung verfügt. (2) Für die organisatorische Eingliederung muss der Organträger im Regelfall mit der juristischen Person über deren Geschäftsführung personell verflochten sein.

Anmerkung:

Der BFH sieht keine Veranlassung dafür, die Anforderungen an die finanzielle und organisatorische Eingliederung zu lockern. Bei der organisatorischen Eingliederung beharrt der BFH darauf, dass es dem Organträger möglich sein muss, seinen [i]Grundlagen „Organschaft“ NWB EAAAE-28096 Willen durchzusetzen. Die Finanzverwaltung lässt es bisher noch ausreichen, dass der Organträger eine abweichende Willensbildung verhindern kann.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden