Dokument Aufwendungen für Besuchsfahrten des Ehegatten sind keine Werbungskosten - BFH verneint Abziehbarkeit im Fall einer mehrwöchigen auswärtigen Tätigkeit

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

KSR Nr. 2 vom 05.02.2016 Seite 4

Aufwendungen für Besuchsfahrten des Ehegatten sind keine Werbungskosten

BFH verneint Abziehbarkeit im Fall einer mehrwöchigen auswärtigen Tätigkeit

Lukas Hilbert

Mobilität ist heutzutage Bestandteil zahlreicher Arbeitsfelder und gehört in bestimmten Branchen – etwa bei Montagetätigkeiten – zwingend zur Berufsausübung dazu. Oftmals kommt es dabei auch zu längerfristigen und sogar grenzüberschreitenden Auswärtseinsätzen oder zur Begründung doppelter Haushalte, womit sich dann zudem nicht selten die Frage stellt, ob in dieser Situation entstehende höhere Aufwendungen für das persönliche Leben in Ehe, Familie und Partnerschaft steuerlich Berücksichtigung finden können. Der BFH hat dies aktuell für mehrere Besuchsfahrten einer Frau zum auswärtigen Tätigkeitsort ihres Ehemanns verneint.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen