Dokument Entscheidung über Freibetrag für Abfindung weichender Erben nach § 14a Abs. 4 EStG im Rahmen der Einkommensteuer

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BFH 24.09.2015 IV R 39/12, StuB 2/2016 S. 77

Entscheidung über Freibetrag für Abfindung weichender Erben nach § 14a Abs. 4 EStG im Rahmen der Einkommensteuer

Erzielt eine Ehegatten-GbR land- und forstwirtschaftliche Einkünfte und steht einem Ehegatten hinsichtlich des Gewinns aus der Veräußerung bzw. der Entnahme landwirtschaftlichen Grund und Bodens zur Abfindung weichender Erben ggf. der Freibetrag nach § 14a Abs. 4 EStG zu, so ist über den Freibetrag bei der Einkommensteuerveranlagung und nicht im Verfahren der einheitlichen und gesonderten Feststellung der Einkünfte der GbR zu entscheiden. Lediglich über die Höhe und die Verteilung des Veräußerungs- bzw. Entnahmegewinns ist im Gewinnfeststellungsverfahren mit Bindungswirkung für die Einkommensteuer zu entscheiden (Bezug: § 14a Abs. 4 Satz 1, 2, § 13 EStG; § 179 Abs. 2 Satz 2, § 180 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. a, § 182 Abs. 1 AO).

Praxishinweise

Veräußert oder entnimmt ein Stpfl. nach dem 31. 12. 1979 und vor dem 1. 1. 2006 Teile des zu ei...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren