Dokument Reihengeschäft - Gebrochene Warenbewegung bei Exportgeschäften

Preis: € 1,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

KSR Nr. 1 vom 02.01.2016 Seite 11

Reihengeschäft

Gebrochene Warenbewegung bei Exportgeschäften

Peter Mann

Sowohl die steuerfreie Ausfuhr nach § 6 UStG als auch die innergemeinschaftliche Lieferung nach § 6a UStG setzen eine Warenbewegung in das Ausland voraus. Diese Warenbewegung kann nach den Regeln des Reihengeschäfts problematisch sein, wie die beiden Urteile des BFH vom 25. 2. 2015 - XI R 15/14, XI R 30/13 zeigen. Nun hat sich auch das BMF zu den Reihengeschäften geäußert. Allerdings sind die Zweifelsfragen, die sich aus den beiden genannten BFH-Urteilen ergeben, nicht geklärt. Es widmet sich vielmehr dem speziellen Problem der gebrochenen Warenbewegung bei einer innergemeinschaftlichen Lieferung bzw. Ausfuhr.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen