D. Einkünfte aus Kapitalvermögen gem.  § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG
ISBN der Online-Version: 978-3-482-77821-6
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-65561-6

Onlinebuch Handbuch privater Kapitaleinkünfte

Dokumentvorschau

Handbuch privater Kapitaleinkünfte▶ Abgeltungsteuer ▶ Investmentsteuergesetz ▶ Internationales Steuerrecht

D. Einkünfte aus Kapitalvermögen gem. § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG

I. Grundlagen der Besteuerung von Beteiligungseinkünften

161Der Besteuerungstatbestand des § 20 Abs. 1 Nr. 1 EStG erfasst die Einnahmen aus der Beteiligung an Kapitalgesellschaften, Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften und bergbautreibenden Vereinigungen, soweit sie durch das Beteiligungs- oder Genussrechtsverhältnis veranlasst sind. Die Kapitalgesellschaft und die Anteilseigner werden steuerlich als selbständige Rechtssubjekte behandelt. Damit unterliegt die Besteuerung von Kapitalgesellschaften und ihren Anteilseigner dem sog. Trennungsprinzip.

Zivilrechtlich zeichnet sich eine Kapitalgesellschaft dadurch aus, dass sie als juristische Person des privaten Rechts von der Rechtsordnung mit einer eigenständigen Rechtspersönlichkeit ausgestattet ist. Kapitalgesellschaften sind selbständige Träger von Rechten und Pflichten. Die Vermögenssphäre der Kapitalgesellschaft ist auch zivilrechtlich von der Vermögenssphäre der Gesellschafter streng getrennt. Kapitalgesellschaft und Anteilseigner stellen somit jeweils für sich eigenständige Rechtspersönlichkeiten dar. Das Steuerrecht folgt diesen zivilrechtlichen Vorgaben, in dem es die Kapitalgesellschaft als eigenständiges Steue...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren