Dokument Steuerberatung aus dem EU-Ausland in Deutschland - Fallen die hohen Zugangsvoraussetzungen des deutschen Rechts?

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB Nr. 50 vom 07.12.2015 Seite 3775

Steuerberatung aus dem EU-Ausland in Deutschland

Fallen die hohen Zugangsvoraussetzungen des deutschen Rechts?

Jürgen F. Berners

[i] Zu dem Text der Schlussanträge des Generalanwalts Pedro Cruz Villalon unter curia.euro pa.eu Vor dem ) läuft ein Verfahren zu der Problematik, ob eine ausländische Steuerberatungsgesellschaft mit Niederlassung in einem anderen EU-Mitgliedsland und ohne Steuerberater-Qualifikation in Deutschland Hilfeleistung in Steuersachen erbringen darf. Dies ist nach Ansicht des Generalanwalts am EuGH zulässig. Der EuGH folgt der Ansicht des Generalanwalts regelmäßig. Dies hätte weitreichende Konsequenzen.

Eine Kurzfassung dieses Beitrags finden Sie in .

I. Der Ausgangsfall

[i]Ausländische Steuerberatungsgesellschaft vertritt deutsche Mandanten ohne Anerkennung als Steuerberatungsgesellschaft in DeutschlandEine Steuerberatungsgesellschaft in der Rechtsform einer Kapitalgesellschaft nach dem Recht des Vereinigten Königreichs mit Sitz in diesem Mitgliedstaat und Niederlassungen in den Niederlanden und Belgien berät in Deutschland ansässige Mandanten in steuerlichen Angelegenheiten und tritt für diese in steuerlichen Verfahren auf, obwohl sie in Deutschland nicht als Steuerberatungsgesellschaft anerkannt ist. Kein S. 3776Gesellschafter hat die deutsche Steuerberaterqualifikation (s. § 32 Abs. 3, § 49 StBerG). Das Finanzamt wies die Kapitalgesellschaft mit der Beg...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren