Dokument FG Münster, Urteil v. 16.09.2015 - 7 K 2113/13 L

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 7 K 2113/13 L EFG 2015 S. 2073 Nr. 23

Gesetze: EStG § 38 Abs 2 S 2

Lohnsteuer

Abgrenzung Lohnverzicht und Lohnverwendung

Leitsatz

Kann ein Arbeitnehmer jeden Monat erneut wählen, ob und in welcher Höhe er laufenden Arbeitslohn in Versorgungslohn umwandeln möchte und der Arbeitgeber verpflichtet ist, diesen in eine bestimmte Teilschuldverschreibung zu investieren und nach Eintritt des Versorgungsfalls das angesparte Kapital in eine bestimmte Alterssicherung zu überführen, liegt beim Arbeitnehmer laufender Arbeitslohn vor.

Auf diese Entscheidung wird Bezug genommen in folgenden Gerichtsentscheidungen:

Fundstelle(n):
EFG 2015 S. 2073 Nr. 23
WAAAF-07983

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden