Kommentar zu § 315 - Inhalt des Konzernlageberichts
Jahrgang 2016
Auflage 7
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-59377-2

Onlinebuch NWB Kommentar Bilanzierung

Dokumentvorschau

Wolf-Dieter Hoffmann, Norbert Lüdenbach - NWB Kommentar Bilanzierung Online

§ 315 Inhalt des Konzernlageberichts

Wolf-Dieter Hoffmann, Norbert Lüdenbach (Oktober 2016)

Ausgewählte Literatur

Auf die unter → § 289 angegebene Literatur wird verwiesen.

I. Anwendungsbereich

1Die der Konzernrechnungslegungspflicht unterliegenden Muttergesellschaften (→ § 290 Rz. 1) haben neben dem Konzernabschluss einen Konzernlagebericht zu erstellen. Das gilt auch für den befreienden IFRS-Konzernabschluss nach § 315a HGB (→ § 315a Rz. 12), ebenso für dem PublG unterliegende Mutterunternehmen.

2Der Konzernlagebericht ergänzt konzeptionell den Konzernabschluss und ist somit nicht dessen Bestandteil. Er wird von börsennotierten oder anderen kapitalmarktorientierten Gesellschaften gewöhnlich in einem Druckstück („Geschäftsbericht“) zusammen mit dem Jahresabschluss und zusätzlichen Informationen veröffentlicht (→ § 289 Rz. 8).

3Deshalb ist nach Abs. 3 eine Zusammenfassung von Lagebericht und Konzernlagebericht vergleichbar dem Anhang (→ § 313 Rz. 1) zulässig, wovon regelmäßig Gebrauch gemacht wird (→ Rz. 8). Dann ist auch eine Zusammenfassung im Prüfungsbericht (→ § 321 Rz. 100) und bei der Offenlegung (→ § 325 Rz. 30) zulässig.

II. Inhaltliche Identität mit dem Lagebericht

4Der Inhalt des § 315 HGB entspricht in Aufbau ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden