Kommentar zu § 264d - Kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaft
Jahrgang 2016
Auflage 7
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-59377-2

Onlinebuch NWB Kommentar Bilanzierung

Dokumentvorschau

Wolf-Dieter Hoffmann, Norbert Lüdenbach - NWB Kommentar Bilanzierung Online

§ 264d Kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaft

Wolf-Dieter Hoffmann, Norbert Lüdenbach (Juli 2016)

Ausgewählte Literatur

Zwirner, Kapitalmarktorientierung versus Börsennotierung, PiR 2010 S. 93.

I. Der Tatbestand

1. Die kapitalmarktorientierte Kapitalgesellschaft

1Eine Kapitalgesellschaft ist kapitalmarktorientiert, wenn von ihr emittierte Eigenkapitaltitel (Aktien sowie Zertifikate, die Aktien vertreten) oder Schuldtitel (Anleihen, Genussscheine sowie Zertifikate, die Schuldtitel vertreten) oder auf vorgenannte Titel lautende Derivate an einem organisierten Markt zugelassen sind oder die Zulassung beantragt wurde.

2Für im Inland notierte Aktien umfasst der organisierte Markt den regulierten Markt mit den Segmenten

  • prime standard (DAX, MDAX, SDAX und TecDAX) sowie

  • general standard.

3Nicht zum organisierten Markt gehören hingegen die Segmente

  • entry standard

  • open market (Freiverkehr).

4Ein von der Europäischen Kommission geführtes Verzeichnis erläutert, welche Märkte anderer Mitgliedstaaten als geregelt i. S. d. EU-Wertpapierdienstleistungsrichtlinie und damit in der Terminologie von § 2 Abs. 5 WpHG als organisiert gelten.

5§ 264d HGB definiert nur den Begriff der kapitalmarktorientierten Kapitalgesellschaft, betrifft somit nur die Tatbestandsseite. Die Rechtsf...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen