BildscharbV

Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten (Bildschirmarbeitsverordnung - BildscharbV)

v. 4. 12. 1996 (BGBl I S. 1841) – mit späteren Änderungen Nichtamtliche Fassung [1]

Änderungsdokumentation: Die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten (Bildschirmarbeitsverordnung – BildscharbV) v. 4. 12. 1996 (BGBl I S. 1841) ist am 20. 12. 1996 in Kraft getreten. Sie ist geändert worden durch Art. 396 Siebente Zuständigkeitsanpassungs-Verordnung v. (BGBl I S. 2785) ; Art. 304 Achte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 2304) ; Art. 437 Neunte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 2407) ; Art. 7 Verordnung zur Rechtsvereinfachung und Stärkung der arbeitsmedizinischen Vorsorge v. (BGBl I S. 2768) ; Art. 429 Zehnte Zuständigkeitsanpassungsverordnung v. (BGBl I S. 1474) — Die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten (Bildschirmarbeitsverordnung – BildscharbV) v. 4. 12. 1996 (BGBl I S. 1841, 1843) wurde aufgehoben durch Art. 3 Verordnung zur Änderung von Arbeitsschutzverordnungen v. 30. 11. 2016 (BGBl I S. 2681) mit Wirkung v. 3. 12. 2016. Zur Nachfolgeregelung siehe Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung – ArbStättV) hier.

Fundstelle(n):
LAAAF-06069

1Anm. d. Red.: Die Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an Bildschirmgeräten (Bildschirmarbeitsverordnung – BildscharbV) v. 4. 12. 1996 (BGBl I S. 1841, 1843) wurde aufgehoben durch Art. 3 Verordnung zur Änderung von Arbeitsschutzverordnungen v. 30. 11. 2016 (BGBl I S. 2681) mit Wirkung v. 3. 12. 2016.

;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren