Dokument Viele Wege führen nach Rom - Die strategische Ausrichtung wird in Zeiten der Digitalisierung individueller

Dokumentvorschau

StBMag Nr. 10 vom 28.09.2015 Seite 36

Viele Wege führen nach Rom

Die strategische Ausrichtung wird in Zeiten der Digitalisierung individueller

Autorin: Alexandra Buba, Lesezeit: 17 Min.

Netzwerk oder Partnerschaft? Fullservice oder Boutique? Nur noch Berufsträger beschäftigen und die FiBu im Ausland abwickeln? Empfehlungen, wie die strategische Ausrichtung der Kanzlei der Zukunft vor dem Hintergrund von Digitalisierung, Internationalisierung und Demografie aussehen soll, gibt es viele. Doch welche Modelle gibt es schon auf dem Markt und welche funktionieren? S. 37

Er kennt sich aus und er kennt eine ganze Menge Kanzleien. Josef Weigert ist seit zwei Jahrzehnten als Kanzleiberater aktiv und begleitet Steuerberater über Jahre und Jahrzehnte hinweg in verschiedenen Gruppen. Trends und strategische Moden hat er kommen und gehen sehen und weiß, was die von ihm betreuten Kanzleien erfolgreich umsetzen konnten und was nicht.

„Man investiert heute nicht mehr auf Teufel komm raus in beratungsintensive Mandate“, sagt er. Vorbei sei die Zeit, als es oftmals darum ging, möglichst große Unternehmen in allerlei komplizierten Spezialaspekten zu beraten. Außer Prestige habe das vor allem einen erheblichen Zeitaufwand mit sich gebracht, die Deckungsbeiträge solcher Mandate ließen oftmals zu wünschen übrig, das Haftungsrisiko nahm zu. Es gebe zwar immer n...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden