Dokument Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handels- und Steuerbilanz

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

BBK Nr. 15 vom 07.08.2015 Seite 683

Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handels- und Steuerbilanz

Dr. Karl Broemel und Dr. Volker Endert

Die [i]Willeke, Bewertung von Immobilien des Anlagevermögens in der Handelsbilanz, StuB 3/2015 S. 104 NWB CAAAE-83849 sachgerechte Erst- und Folgebilanzierung von Immobilien ist ein in der Praxis häufig unterschätztes Thema. Nicht selten wird im Nachgang der Erfassung von Anschaffung und Abschreibung ein Korrekturbedarf identifiziert, welcher bei einer frühzeitigen Adressierung des Themas hätte vermieden werden können. Vor diesem Hintergrund stellt der vorliegende Beitrag die Grundzüge der bilanziellen Erfassung von Immobilien in Handels- und Steuerbilanz dar. Zugleich wird hierbei auf aktuelle Entwicklungen bei den berufsrechtlichen Grundsätzen des IDW eingegangen.

Eine Kurzfassung des Beitrags finden Sie .

I. Bilanzierung von Immobilien in Handels- und Steuerbilanz

1. Erfassung in der Handelsbilanz

Nach [i]Ausweis- und Buchungstechnikdem Bilanzgliederungsschema des § 266 Abs. 2 HGB fallen Grundstücke, grundstücksgleiche Rechte und Bauten einschließlich der Bauten auf fremden Grundstücken unter das Sachanlagevermögen, sofern diese dem Betrieb langfristig zu dienen bestimmt sind. Typischerweise hat in der Praxis – unabhängig von der im Jahresabschluss ausgewiesenen Gliederungstiefe – eine buchungstechnische Trennung der Bilan...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren