Dokument Vermögensverwalter systematisch auswählen - Beratungsbedarf nach Unternehmensübergabe

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

NWB-BB Nr. 8 vom 30.07.2015 Seite 237

Vermögensverwalter systematisch auswählen

Beratungsbedarf nach Unternehmensübergabe

Dipl.-Kffr. Britt Niggemann und Prof. Dr. Diethard B. Simmert

Bis zum Jahr 2017 planen die Chefs von rund 580.000 mittelständischen Firmen die Übergabe oder den Verkauf an einen Nachfolger. Das ist ein Ergebnis des aktuellen KfW-Mittelstandspanels. Gelingt der Verkauf bzw. die Übergabe, erhalten die ehemaligen Unternehmer einen größeren Geldbetrag, den sie sicher und rentabel anlegen sollten. In diesen Fällen kann die Beauftragung von Vermögensverwaltern sinnvoll sein. Der Beitrag zeigt, für wen Vermögensverwaltung geeignet ist und wie Sie für Ihre Mandanten den passenden Vermögensverwalter finden.

I. Für welche Mandanten ist Vermögensverwaltung geeignet?

Zunächst stellt sich die Frage, für wen sich die Beauftragung eines Vermögensverwalters lohnt. Manche (ehemalige) Unternehmer entfalten ein hohes Interesse an den Entwicklungen an den Finanzmärkten und haben Spaß an der aktiven Steuerung des Vermögens. Sie möchten selbst über die Anlagestruktur und die Auswahl von Wertpapieren oder anderen Anlageformen entscheiden. Für diese Anleger lohnt sich eine Vermögensverwaltung eher nicht, da sie mit der Vergabe eines Vermögensverwaltungsmandats auch die Auswahlentscheidungen an den Vermögensverwa...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren