Dokument Rechnungslegung in der Liquidation der Kapitalgesellschaft - Praktische Anwendung bei der GmbH

Preis: € 6,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

StuB Nr. 12 vom 26.06.2015 Seite 449

Rechnungslegung in der Liquidation der Kapitalgesellschaft

Praktische Anwendung bei der GmbH

RA/WP/StB Dr. Ulf-Christian Dißars und RA/WP/StB Iris Kahl-Hinsch

Am Ende der wirtschaftlichen Tätigkeit einer Gesellschaft steht regelmäßig die Auflösung der Gesellschaft. Dies gilt gleichermaßen für Kapitalgesellschaften wie für Personengesellschaften. Dieser Vorgang der Auflösung einer Gesellschaft wird als Liquidation oder Abwicklung bezeichnet. Ein wichtiger Teilaspekt im Rahmen der Liquidation einer jeden Gesellschaft ist dabei die Rechnungslegung, da diese insbesondere der Ermittlung des Betrags dient, der nach Abschluss des Verfahrens noch an die Gesellschafter ausgezahlt werden kann. Nachdem die Verfasser die Rechtslage im Hinblick auf Personengesellschaften dargestellt haben, werden nachfolgend die hierzu bestehenden handelsrechtlichen Regelungen für Kapitalgesellschaften dargestellt. Einleitend sollen hierbei kurz die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Liquidation einer Kapitalgesellschaft erörtert werden. Dabei liegt der Schwerpunkt der Ausführungen auf der GmbH als in der Praxis mit Abstand wichtigsten Kapitalgesellschaftsform.

Dißars/Kahl-Hinsch, Rechnungslegung in der Abwicklung der Personengesellschaft, StuB 2013 S. 858 NWB JAAAE-48606

Kernfragen
  • Wie lauten die Anforderungen...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen