Dokument Steuerfreie zahnärztliche Heilbehandlungsleistungen - BFH-Urteil vom 19. 3. 2015 - V R 60/14, veröffentlicht am 6. 5. 2015

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

USt direkt digital Nr. 9 vom 14.05.2015 Seite 2

Steuerfreie zahnärztliche Heilbehandlungsleistungen

, veröffentlicht am 6. 5. 2015

Dipl.-Finanzwirt Ralf Walkenhorst

Maßnahmen, die als Folge einer medizinisch indizierten Heilbehandlung zur Wiederherstellung des vorherigen Zustands erfolgen, gehören zu dieser Heilbehandlung und nehmen an deren Steuerfreiheit teil.

A. Leitsatz

Zahnaufhellungen (Bleaching), die ein Zahnarzt zur Beseitigung behandlungsbedingter Zahnverdunklungen vornimmt, sind steuerfreie Heilbehandlungen.

B. Sachverhalt

Eine GbR erbrachte in den Streitjahren 2005 und 2007 zahnärztliche Leistungen. Im Anschluss an bestimmte medizinisch indizierte zahnärztliche Behandlungen (z. B. Wurzelkanalbehandlungen) wurde bei einigen Patienten eine Zahnaufhellung (sog. Blea­ching) an den zuvor behandelten Zähnen durchgeführt.

Die GbR behandelte die Umsätze betreffend der Zahnaufhellung als steuerfreie Umsätze nach § 4 Nr. 14 UStG. Das Finanzamt ging hingegen davon aus, dass es sich insoweit um steuerpflichtige Leistungen handele und setzte die Umsatzsteuer entsprechend fest.

Nach erfolglosem Einspruchsverfahren gab das FG der Klage der GbR statt. Das FG führte aus, dass die im Streitfall vorgenommenen Zahnaufhellungsbehandlungen steuerbefreit seien. Hiergegen richtete sich die Revision des Finanzamts. Das Finanzamt macht...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren