Dokument Gewinneinkünfte und neues Reisekostenrecht - Anmerkungen zum BMF-Schreiben vom 23. 12. 2014

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

StuB Nr. 8 vom 24.04.2015 Seite 294

Gewinneinkünfte und neues Reisekostenrecht

Anmerkungen zum

StB Michael Seifert

Das BMF hat sich mit Schreiben vom zur ertragsteuerlichen Beurteilung von Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte sowie von Reisekosten geäußert. Diese Verwaltungsanweisung war wegen der zum eingetretenen Reisekostenreform notwendig. Die maßgeblichen Regelungen des steuerlichen Reisekostenrechts werden von der Finanzverwaltung über die Überschusseinkünfte hinaus auch auf Gewinneinkünfte angewandt; damit soll der gebotenen Gleichbehandlung der Überschusseinkünfte mit den Gewinneinkünften Rechnung getragen werden. Für eine solche Gleichstellung hat sich jüngst auch der BFH mit Urteilen vom und vom ausgesprochen. Diese aktuellen Entscheidungen des BFH sind – wenngleich noch zum Recht vor 2014 ergangen – auch bei Anwendung des neuen Rechts zu berücksichtigen.

Kernfragen
  • Welchen Anlass gab es für das BMF-Schreiben?

  • Was ist im Reisekostenrecht geregelt?

  • Welchen Einfluss hat die BFH-Rechtsprechung?

I. Grundsätzliches

[i]Förster, Ergänztes Anwendungsschreiben der Finanzverwaltung zum steuerlichen Reisekostenrecht, StuB 3/2015 S. 89 NWB UAAAE-83843 Seifert, Steuerliches Reisekostenrecht: Aktuelles zur ersten Tätigkeitsstätte, StuB 10/2014 S. 355 NWB LAAAE-64626 Durch ...

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Diese Website verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen.
Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!

Cookies akzeptieren