Dokument Eigenverwaltung in der Insolvenz – Der Steuerberater als Steuermann - Unterstützung des insolventen Mandanten in der Eigenverwaltung

Preis: € 10,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

NWB Nr. 9 vom 23.02.2015 Seite 605

Eigenverwaltung in der Insolvenz – Der Steuerberater als Steuermann

Unterstützung des insolventen Mandanten in der Eigenverwaltung

Dirk Eichelbaum

Das mit Wirkung zum 1. 3. 2012 in Kraft getretene Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) ist zwischenzeitlich in der Praxis angekommen. Insbesondere große Verfahren mit einem entsprechenden Echo in der Presse tragen hierzu mit bei. Dabei wurden nach und nach auch die Vorteile einer erfolgreichen Insolvenz in Eigenverwaltung größeren Gläubigerkreisen bekannt, so dass die früher reflexartig ablehnende Haltung nicht mehr zu beobachten ist. Eine Insolvenz in Eigenverwaltung oder gar ein Schutzschirmverfahren sind beileibe kein Allheilmittel und auch nicht für alle insolventen Schuldnerunternehmen geeignet. Dem Steuerberater des Unternehmens kann allerdings eine besondere Rolle bei der Vorbereitung und Durchführung solcher Verfahren zukommen – zum Wohle des Mandanten und auch nicht zum eigenen Schaden. Diese Rolle sollte er annehmen.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen