Dokument Kapitalgesellschaften – von der Gründung bis zur Liquidation - Wirtschafts- und steuerrechtliche Besonderheiten im Gesamtüberblick

Preis: € 11,00 Nutzungsdauer: 30 Tage

Dokumentvorschau

SteuerStud Nr. 3 vom 24.02.2015 Seite 143

Kapitalgesellschaften – von der Gründung bis zur Liquidation

Wirtschafts- und steuerrechtliche Besonderheiten im Gesamtüberblick

Stefanie Brost

Existenzgründern ist zunehmend bekannt, dass die Gründung einer Kapitalgesellschaft schwierig und mit zahlreichen Formerfordernissen verbunden ist. Jedoch ist vielen Gesellschaftern nicht bewusst, dass eine Kapitalgesellschaft aufzulösen und abzuwickeln weit mehr Verpflichtungen mit sich bringt als die Auflösung einer Personengesellschaft. Häufig ist ein langer Weg der sog. Liquidation zu beschreiten, an dessen Ende noch eine erhebliche steuerliche Belastung für die Gesellschaft und auch die Anteilseigner stehen kann. Der nachfolgende Beitrag vermittelt daher zunächst die zivilrechtlichen Grundlagen der typischsten Kapitalgesellschaften, die GmbH und die AG. Des Weiteren werden neuere Formen der Kapitalgesellschaften, Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) und die britische Limited kurz dargestellt. Darauf basierend wird die Liquidation der Kapitalgesellschaften ausführlich erläutert. Schwerpunkte sind die Auflösungsgründe, die Besonderheiten des Insolvenzverfahrens, der Ablauf des Verfahrens sowie die Besteuerung während der Liquidation. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf dem Körperschaftsteuerrecht und den steuerlichen Folgen bei den Anteilseignern.

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen