Dokument FG Münster, Urteil v. 20.11.2014 - 12 K 3758/11 G,F

Testen Sie kostenfrei eines der folgenden Produkte, die das Dokument enthalten:

Dokumentvorschau

FG Münster Urteil v. - 12 K 3758/11 G,F EFG 2015 S. 471 Nr. 6

Gesetze: EStG § 6a Abs 1, EStG § 15 Abs 1 Satz 1 Nr 2, EStG § 4 Abs 4

Bilanzen/Umwandlungen

Betriebliche Veranlassung einer Pensionszusage, Mitunternehmerstellung nach Formwechsel

Leitsatz

1) War die Erteilung einer Pensionszusage durch eine GmbH gegenüber dem Gesellschafter-Geschäftsführer nicht betrieblich veranlasst, kann ein solcher Veranlassungszusammenhang auch nicht durch einen Formwechsel der Kapital- in eine Personengesellschaft nachträglich begründet werden.

2) Ist der Gesellschafter-Geschäftsführer vor dem Formwechsel der GmbH in eine Personengesellschaft ausgeschieden, kann er bereits dem Grunde nach nicht Mitunternehmer der neuen Personengesellschaft geworden sein.

Fundstelle(n):
DB 2015 S. 13 Nr. 4
DStR 2016 S. 8 Nr. 21
DStRE 2016 S. 834 Nr. 14
EFG 2015 S. 471 Nr. 6
EStB 2015 S. 325 Nr. 9
NWB-Eilnachricht Nr. 5/2015 S. 232
Ubg 2016 S. 494 Nr. 8
TAAAE-82225

Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
;

Ihre Datenbank verwendet ausschließlich funktionale Cookies,

die technisch zwingend notwendig sind, um den vollen Funktionsumfang unseres Datenbank-Angebotes sicherzustellen. Weitere Cookies, insbesondere für Werbezwecke oder zur Profilerstellung, werden nicht eingesetzt.

Hinweis ausblenden