3. Das rechtliche
		„Korsett“ für Kreditgeber ist eng
Jahrgang 2014
Auflage 2
ISBN der Online-Version: 978-3-482-69622-0
ISBN der gedruckten Version: 978-3-482-63692-9

Onlinebuch Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln

Preis: € 39,90 Nutzungsdauer: 5 Jahre

Dokumentvorschau

Mit Kreditgebern auf Augenhöhe verhandeln (2. Auflage)Praxisleitfaden zur Bankenkommunikation für Unternehmer und Berater Grundlagen einer Kreditentscheidung Typische Kreditunterlagen Verhandlungen über Kreditkonditionen
  • 3. Das rechtliche „Korsett“ für Kreditgeber ist eng
    • 3.1 Mindestanforderungen an das Risikomanagement der Kreditinstitute (MaRisk)
      • 3.1.1 Risikostrategie Ihrer Banken
      • 3.1.2 Kreditentscheidungsprozess
      • 3.1.3 Risikoklassifizierungsverfahren
      • 3.1.4 Zusammenhang zwischen Risikoklassifizierung und Konditionen
      • 3.1.5 Frühwarnsystem Ihrer Banken zur Risikofrüherkennung
    • 3.2 Kreditwesengesetz (KWG) und seine wesentlichen Vorschriften für das Kreditgeschäft
      • 3.2.1 Eigenkapital der Bank als Haftungsmasse – § 10 KWG
      • 3.2.2 Eigenkapitalunterlegung von Risiken – Solvabilitätsverordnung
      • 3.2.3 Kreditgrenzen für den Einzelkredit (Großkredit) – § 13 KWG
      • 3.2.4 Meldepflichten für Millionenkredite – § 14 KWG
      • 3.2.5 Organkredite als Besonderheit – § 15 KWG
      • 3.2.6 Kreditunterlagen, die Kreditnehmer einreichen müssen – § 18 KWG
      • 3.2.7 Kreditnehmereinheit – wichtig für Kapitalgesellschaften – § 19 Abs. 2 KWG
      • 3.2.8 Besondere organisatorische Pflichten der Kreditinstitute – § 25a KWG
      • 3.2.9 Prüfung des Jahresabschlusses der Banken – § 29 KWG
      • 3.2.10 Auskünfte und Prüfungen der Kreditinstitute – § 44 KWG
    • 3.3 Persönliche Haftung des Kundenbetreuers
Erwerben Sie das Dokument, um den gesamten Inhalt lesen zu können.
notification message Rückgängig machen